Home

Skiweekend Melchsee-Frutt vom 20./21. Februar 2016

2016 ski sUnser Skiweekend vom 20./21. Februar fand auch dieses Jahr in der Melchsee-Frutt statt. Jedoch gastierten wir erstmals im Bergrestaurant Erzegg.

Trotz der, milde gesagt, "durchzogenen" Wetterprognose trafen wir uns bereits um halb acht, bereit für grosse Taten und das erste Kaffee.

Bei noch relativ trockenen Bedingungen konnten wir das Gepäck an der Talstation für den Transport aufgeben. Von da an gewannen fast pro Höhenmeter der Wind, Wolken, Regen und Schnee die Oberhand - dafür gab es tolle Gespräche bei der einen oder anderen Pause.

Während die Ersten bereits das Zelt bezogen haben (ja, Zelt, richtig gelesen) und sich draussen im Hot Pot den Sturm um die Ohren sausen lassen, geniessen die anderen bei der letzten Abfahrt ein natürliches Peeling.

Das 4-Gang-Nachtesse ist famos. Dank Felix muss auch niemand im Stall frieren. ......den weiteren Verlauf des Abends kann man nicht in Worte fassen, den muss man erlebt haben.

Das Wetter am Sonntag präsentiert sich 180° gegenteilig als am Samstag. Wir geniessen den Sonnenschein, die Wärme und präsentieren unsere besten Schwünge.

Aber auch das schönste Wochenende geht mal zu Ende. Vielen Dank an Raphi für die Organisation - es bleiben viele tolle Erinnerungen. Ein paar Eindrücke findet ihr bei den Fotos.

Swiss Lifesaving Trophy in Luzern

Am 24. Oktober lud die SLRG, in Zusammenarbeit mit der Sektion Luzern, alle Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmer der Schweiz zur Ersten „Swiss Lifesaving Trophy“ nach Luzern ein.

Mit der Swiss Lifesaving Trophy wurde ein neues Wettkampfformat getestet, welches auf Einzeldisziplinen und nicht auf Staffeln ausgerichtet ist. Bei der Swiss Lifesaving Trophy handelt es sich um eine Wettkampfserie, die als Tour durch die Schweiz organisiert ist. Dabei kämpfen Athletinnen und Athleten au der ganzen Schweiz in Poollifesaving und Surflifesaving Wettkämpfen um den Titel des Schweizer Meisters. Die erste Austragung dieser neuartigen Wettkämpfe fand im Hallenbad in Luzern statt.

Diese Wettkampfform stiess auch bei einigen der Sektion Reiden auf Interesse und daher machten sich Matthias, Selina, Angela, Sabrina und Martina auf den Weg nach Luzern.

An diesem Nachmittag standen drei Einzeldisziplinen auf dem Programm. Gestartet wurde mit 25m „Manikin Carry“ (12.5 Schwimmen, 12.5m Puppenschwimmen), in welcher Matthias bereits die erste Medaille (3. Rang) für die Sektion Reiden erschwimmen konnte. In der zweiten Disziplin 50m „Manikin Carry with Fins“ (25m Flossen, 25m Flossenpuppe) stand Selina zuoberst auf dem Treppchen und konnte sich zurecht die Goldmedaille um den Hals hängen lassen. Für den vollständigen Medaillensatz fehlte der Sektion Reiden vor der letzten Disziplin nur noch die Silberne und die brachte Matthias in der Disziplin 50m „Manikin Tow with Fins“ (25m Flossen, 25m Flossen mit Gurtretter und Puppe) nach Hause.

Am Ende konnten die Reidner auf einen erfolgreichen Nachmittag zurückblicken und einmal mehr zeigen, dass auch in den Einzeldisziplinen mit der Sektion Reiden zu rechnen ist.

Millionenmeterschwimmen vom 07./08. November 2015

Das Millionenmeterschwimmen vom 07./08.November 2015 hat wiederum viele Gäste in die Badi Reiden gelockt. Von Samstag, 18.00 Uhr bis Sonntag, 03:00 Uhr fanden sich 140 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein.

Nebst den Schwimmern waren auch 43 Gäste da, welche sich mit „nur Baden“ einen gemütlichen Aufenthalt gönnten.

Matthias Vogel hat dieses Jahr mit 15 Kilometern die grösste Einzeldistanz geschwommen. Knapp dahinter ist Benjamin Thome mit 13‘000 Metern. Total wurden 180‘918 Meter geschwommen.

Allen Helferinnen und Helfern und natürlich auch allen Teilnehmern ein grosses Dankeschön für euren Einsatz! Hier noch ein paar Bilder.

2015 11 07 mms img 7806

Herbstweekend vom 19./20. September 2015

Nach über 10 Jahren findet das Herbstweekend wieder einmal im Ferienhaus Itelfingen statt. Durch mehrere Fahrverbote und über Stock und Stein finden wir das Haus mit der herrlichen Aussicht über den Zuger See.

Begrüssung, Zimmerbezug, Essen ausladen und ab geht’s…… Wir sind im Seilpark Rigi angemeldet. Nach einer kurzen Einführung geht’s gleich los, uns erwartet ein wirklich abwechslungsreicher, spannender und zum Teil kräfteraubender Nachmittag. Die hohen Sprünge schütteln Adrenalin aus und verschiedene Hindernisse brauchen Mut und viel Geschicklichkeit. Natürlich geht’s auch gemütlicher, indem man sich der Wandergruppe anschliesst und die Aussicht von der Seebodenalp bei einem feinen Dessert geniesst.

Nach dem Apéro und Nachtessen (vielen Dank an alle Teilnehmer für das tolle Salat und Dessert Buffet, Wein und Apéro) kommen Spiele auf den Tisch, Bänkli werden umklettert und irgendwo ist auch mal Werwolf Geheul zu hören. Tolle Stimmung und viel Gelächter bis tief in die Nacht – bis die Cantina Band auch die letzten beim Zähneputzen musikalisch begleitet und dann verstummt.

Ein tolles Weekend – ein paar Fotos findet ihr hier.

Schweizermeisterschaft in Chur

Am 29./30. August 2015 fanden die 68. Schweizermeisterschaften der SLRG statt. 

Rund 30 Mitglieder der Sektion Reiden kämpften unter besten Bedingungen um schnelle Zeiten und viele Punkte. Unsere Damen der ersten Mannschaft durften die Heimreise mit der Bronze Medaille antreten. Auch die weiteren Wettkämpferinnen und Wettkämpfer erbrachten sensationelle Leistungen und erreichten folgende Rangierungen:

Damen 1:      03. Rang
Damen 2:      19. Rang

Herren 1:       06. Rang
Herren 2:       34. Rang
Herren 3:       21. Rang

Allen Beteiligten herzliche Gratulation zu den super Resultaten.

Die Ranglisten sind in unserem Downloadbereich als PDF.

Fotos findet ihr in unserer Galerie. 

 

Seite 7 von 13

Zum Anfang